Besuchen Sie uns auf http://www.marie-jordan.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
01.05.2021, 14:07 Uhr
Blühende Verkehrsinsel
Bienen- und insektenreundliche Bepflanzung
Die Verkehrsinsel „Alte Dorfstraße/Übern Berg“ in Garlstedt ist den Einwohnerinnen und Einwohnern der Ortschaft schon seit langem als nicht besonders ansehnlich bekannt. Sie war bis zum vergangenen Jahr mit niedrigen, nicht mehr wirklich gesunden Büschen bewachsen.
Nach der Neugestaltung der Verkehrsinsel „Übern Berg/Rooksmoor“ in unmittelbarer Nähe entstand daher der Wunsch, auch diese Insel ansprechender und sinnvoller zu gestalten.

 

Im vergangenen Jahr mussten dann die vorhandenen Büsche bei der Erneuerung der Straßenlaterne entfernt werden, sodass die Möglichkeit, die Verkehrsinsel neu anzulegen entstand. Ortsvorsteherin Marie Jordan nahm daher Kontakt mit dem in der Ortschaft ansässigen Verein Naturkultur e.V. auf, der internationale Jugendarbeit betreibt und auch gerne die örtlichen Belange unterstützt. Der Verein war gerne bereit, sich der Neu-Anlegung der Verkehrsinsel anzunehmen. Mit finanzieller Unterstützung des Rotary-Clubs Osterholz-Scharmbeck konnte daher am vergangenen Wochenende neue Erde eingebracht und eine mehrjährige Blühmischung, die voraussichtlich bis in den Herbst hinein blüht, eingebracht werden. „In der Nähe der Garlstedter Blühwiese soll auch die Blühfläche auf der Verkehrsinsel dazu beitragen, die Insektenvielfalt zu fördern und Bienen und Kleintieren einen Lebensraum zu bieten“, sagte der Vorsitzende des Vereins Naturkultur, Herr Darko Mitevski, der viele Helfer mitgebracht hatte: Ziga aus Slovenien, Eilidh aus Schottland, Andrea aus Italien, Alex aus Mazedonien und Irma aus Deutschland.

Vor Ort waren auch die Gemeindienstbeauftragte Kerstin Purnhagen und der Berufsdienstbeauftragte Michael Tiedt vom Rotary-Club Osterholz-Scharmbeck: „Wir unterstützen dieses Projekt sehr gerne, denn es fördert nicht nur das gemeinschaftliche Handeln zum Wohle der Allgemeinheit, sondern auch den Schutz unserer Umwelt und die Bewahrung der Artenvielfalt“. Ortsvorsteherin Marie Jordan bedankte sich bei allen Beteiligten für das Engagement: „Unsere Ortschaft Garlstedt hat so viele schöne Seiten und interessante Projekte und dies ist der Tatsache zu verdanken, dass viele sich einbringen in die Entwicklung unserer Ortschaft.“ Im Anschluss konnten sich die Jugendlichen bei selbstgebackenem Schokoladenkuchen von Brigitte Matthes stärken.