Neuigkeiten
03.07.2019, 11:21 Uhr
Runder Tisch - Die Sommerausgabe
Diskussionen und Informationen
Im Jahre 2000 gründete sich in Garlstedt auf Initiative des damaligen Ortsvorstehers Johann Beckmann der Runde Tisch. Der Runde Tisch sollte Mittler zwischen Bürgern der Ortschaft und der Stadtverwaltung sein, über aktuelle Themen informieren und Initiativen aus der Ortschaft zusammenführen.
Das Konzept funktionierte! Unzählige Arbeitskreise wurden am Runden Tisch ins Leben gerufen, die viel für das Dorf umsetzten und gestalteten. Daher war es für Ortsvorsteherin Marie Jordan eine Selbstverständlichkeit den Runden Tisch fortzuführen. In dieser Woche tagte der Runde Tisch nunmehr zum zweiten Mal im Jahre 2019 und auch bei diesem Mal standen viele verschiedene Themen auf der Tagesordnung. Herr Horeis und Herr Buck von der Sparkasse Rotenburg-Osterholz waren zu Gast und berihchteten über das Sparkassenmobil, das seit dem 01.07.2019 einmal wöchentlich montags von 10.40 Uhr bis 11.10 Uhr in Garlstedt am DGH Halt macht. Bereits beim ersten Besuch in Garlstedt am vergangenen Montag hatte Herr Buck einen wahren Besucheransturm zu bewältigen. Zahlreiche Bankgeschäfte können im Mobil getätigt werden und auch einen abtrennbaren Beratungsraum gibt es. Grundsätzlich freuten sich die Garlstedter über diese zusätzliche Möglichkeit eine mobile Bankfiliale aufsuchen zu können, die Vertreter der Sparkasse mussten sich jedoch auch kritische Anmerkungen anhören. So wurde bemängelt, dass es nach dem Brand in der Tankstelle Heilshorn in den vergangenen Jahren im Umkreis von ca. 10 km keinen Geldautomaten für die Garlstedter gab. Herr Horeis freute sich in diesem Zusammenhang mitteilen zu können, dass der Bankautomat in Kürze wieder in Heilshorn zur Verfügung stünde. Im Anschluss hatte Ortsvorsteherin Jordan ein ganz neues Thema auf die Tagesordnung gesetzt: Insektenfreundliche Gärten. In Zeiten wachsenden Umweltbewusstseins stellten sich viele Bürger die Frage, was sie selbst tun könnten, um einen Beitrag zu leisten. Als Referent zu diesem Thema war Herr Oliver Kwetschlich von der Kreisgruppe Osterholz des BUND zu Gast. Herr Kwetschlich zeigte sich als wahrer Experte beim Thema Wildbienen und Insekten und berichtete über Nisthilfen und Blüten, die die verschiedenen Bienenarten benötigen. Auch erläuterte er die Anforderungen an Gärten, die die verschiedenen Bedürfnisse erfüllen und möglichst viele verschiedene Bodenformen aufweisen. Ebenfalls standen auf der Tagesordnung die Berichte der Arbeitskreise. Einiges Neues gab es vom Arbeitskreis „Friedhof“, der in der Friedhofsgestaltung mit einer Blühwiese auf einer aufgegebenen Grabstelle neue Wege geht. Ganz viel tut sich derzeit im Bereich des Kühlhauses. Arne Nestler berichtete vom aktuellen Stand des Umbaus. Durch die EU-Förderung erhält die Ortschaft die Baumaterialien gestellt, sämtlich Arbeiten werden in Eigenleistung durchgeführt. Kanal ist bereits gelegt, Wände gemauert und derzeit wird der Estrich eingebracht. Zum Herbst diesen Jahres wird mit der Fertigstellung gerechnet. Aus den Vereinen berichteten Brigitte Matthes über den Erntefestverein, der in diesem Jahr sein 90. Erntefest ausrichtet und einen Umzug des Festplatzes für das kommenden Jahr plant. Für die Kinderfeuerwehr berichtete Jens Köhler. Nach wie vor die Garlstedter Kinderfeuerwehr die einzige im Stadtgebiet, auf Kreisebene gäbe es aber mittlerweise 10 Gruppen, mit denen man sich intensiv austausche. Für den Sportverein stellte sich der neue kommissarische Vorsitzende Marcus Hipler vor, der seit ein paar Wochen im Amt ist. Aus Bundeswehr und Patenschaft berichtete der Kommandeur der Patenschaftlehrgruppe Daniel Immel. Herr Immel bedankte sich, dass so viele Garlstedter am Tag der offenen Tür der Bundeswehr teilgenommen hatten und freute sich, dass die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr, die in der Kaserne die Stadtpokalwettbewerbe durchgeführt hatte, so gut funktionierte. Marie Jordan bedankte sich bei allen Teilnehmern und kündigte an, dass der nächste Runde Tisch turnusgemäß im Herbst stattfinden werde.