Neuigkeiten
24.09.2019, 13:43 Uhr
CDU-Fraktion "on tour"
Gespräche mit Bürgern
„Zuhören, erklären und diskutieren“: Das ist das Programm der Bürgersprechstunden der CDU-Stadtratsfraktion. Seit Frühjahr diesen Jahres bietet die CDU-Fraktion Bürgersprechstunden an und trifft sich darüber hinaus, wenn sich Bürger mit bestimmten Anliegen melden, auch gerne vor Ort mit den Aktiven.
„Die Entscheidungen, die wir im Rat treffen, müssen sich nicht auf dem Papier gut anhören, sondern ihre Umsetzung muss auch dem Interesse der Bürger unserer Stadt entsprechen. Wir wollen Kommunalpolitik für und mit den Menschen in Osterholz-Scharmbeck machen. Daher gehen wir auch gerne in die verschiedenen Ortschaften, Ortsteile oder Wohngebiete und fragen nach, wo der Schuh drückt“, sagt Fraktionsvorsitzende Marie Jordan. In Buschhausen wurden die Christdemokraten bereits vom Vorsitzenden des Buschhausener Bürgerforums Heiner Grotheer begrüßt. Grotheer nutzte die Gelegenheit um die Fraktionsmitglieder auf einen Mißstand in den Straßen Wattloge/Buschhausener Straße aufmerksam zu machen: In beiden Straße stehen die Straßenlaternen auf der gegenüberliegenden Seite des Fußweges. Das bedeutet, dass der Fußweg, wenn es dunkel ist, überhaupt nicht beleuchtet ist. Was auf den ersten Blick wie ein Schildbürgerstreich wirkt, ist vermutlich der historischen Entwicklung geschuldet. Auch wenn es diese Situation im Stadtgebiet möglicherweise auch in anderen Gebieten gibt, sagte die Fraktion zu, sich dieses Themas anzunehmen, da gerade in diesem Bereich auch morgens viele Schulkinder und Kindergartenkinder mit ihren Eltern unterwegs sind und die Verkehrssicherheit daher gegeben sein muss. Die Fraktionsmitglieder freuten sich sehr, dass beim anschließenden Treffen in der Schützenhalle viele Buschhausener Bürger erschienen waren, um den CDU-Ratsmitgliedern ihre Anliegen zu erläutern. Neben den üblichen Themen, die in fast allen Bereichen der Stadt angesprochen werden, wie Straßenzustand, Müll und Unkraut sowie Geschwindigkeitsüberschreitungen, ging es in Buschhausen vorrangig um die Betonstraße L149 und den Wunsch nach einem Versammlungsraum, da es keine Gaststätte mehr im Ortsteil gibt. Die anwesenden Bürger nutzen die Versammlung auch zur Nachfrage zu anderen Themen wie LED-Umstellung und Straßenausbaubeiträge. Die Mitglieder der CDU-Fraktion freuten sich über den lebhaften Austausch und nehmen viele Themen mit, derer sie sich in der kommenden Zeit annehmen werden. Die CDU-Fraktion bedankte sich besonders beim Schützenverein, der dankenswerterweise seine Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hatte. Alle Fraktionsmitglieder sind sich einig, dass die Bürgersprechstunden ein guter Weg sind, um die Fragen der Bürger zu beantworten, kritische Themen zu besprechen und Rückmeldungen zu den Ratsentscheidungen mitzunehmen. Dies soll auch in Zukunft fortgesetzt werden.