Neuigkeiten

23.06.2021, 08:45 Uhr
Alarmstufe Rot an der Mühle
"Night of Light" der Veranstaltungsbranche
 Zum zweiten Mal schlug die Veranstaltungsbranche Alarm: Mit der "Night of Light" an der Mühle von Rönn. Viele Veranstalter und Künstler waren gekommen, um auf ihre Situation, die für viele nach über einem Jahr Pandemie exitenzbedrohend ist, aufmerksam zu machen.
 Gemeinsam mit Fraktionskollegen und Kandidaten für den Stadtrat habe ich an der Night of Light teilgenommen und mit den Aktiven im Veranstaltungsbereich gesprochen. Durch die Corona-Beschränkungen finden seit über einem Jahr keine größeren Veranstaltungen statt. Dadurch fehlt uns allen etwas, die Geselligkeit und die Kontakt, aber bei denen, die beruflich Veranstaltungen organisieren, sie mit Musik, Kunst und Kultur begleiten fehlen eben auch die Einnahmen, die ihre Existenz sichern. Die Förderungen, die langsam fließen oder an formalen Hürden scheitern, sind eine Hilfe, aber eben auch nur für eine akute Notsituation. Es wird Zeit, dass mit guten und klugen Konzepten Veranstaltungen, die sich auch wirtschaftlich tragen, wieder möglich werden. Das, was wir auf kommunaler Ebene tun können, um zu unterstützen werden wir tun!